Flugzeugabsturz Überlingen: Keine zusätzliche Entschädigung für Opfer

Im Juli 2002 kollidierten zwei Verkehrsflugzeuge über Überlingen, dabei verloren 71 Personen ihr Leben. Die Kontrolle des Luftraums lag in der Verantwortung der Zürcher Fluglotsen. Die Angehörigen der Opfer erhielten darauf von Skyguide eine Entschädigung.

Diese genügte ihnen jedoch nicht und sie reichten beim Bundesgericht Beschwerde ein. Dieses hat nun entschieden, dass die Genugtuungsleistungen der Skyguide genügen.

Weitere Themen:

  • Finanzierung der Elefantenanlage im Zürich Zoo ist gesichert
  • Schwerer Verkehrsunfall in Pfäffikon (ZH)
  • SVP möchte im Kanton Zürich Steuern um 10 Prozent senken

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Sabine Meyer