Förderung der Demokratie? Oder übereilige Einbürgerungs-Aktion?

Die Stadt Zürich rät 40'000 Ausländerinnen und Ausländern in einem Brief, sich noch dieses Jahr einbürgern zu lassen. Im nächsten Jahr würden die Regeln teilweise verschärft. Die Zürcher SVP reagiert empört und spricht von einem Affront gegen das Bundesparlament.

Ein Mann übergibt seinem Gegenüber einen Schweizer Pass.
Bildlegende: Die SVP reagiert empört auf die Einbürgerungsbriefe der Stadt Zürich. Keystone

Die weiteren Themen:

  • 1. Mai in Zürich: Die Polizei nimmt mehrheitlich jugendliche Krawallmacher fest.
  • Neue Herausforderung: Sven Leuenberger wird Sportchef der ZSC Lions.
  • Spitalvorlagen Winterthur: Andreas Daurù/SP und Lorenz Schmid/CVP im Streitgespräch.

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Nicole Marti