Frauen-Notfallpraxis musste schon in den Startmonaten ausbauen

Beim Zürcher Bahnhof Stadelhofen gibt es seit Oktober eine gynäkologische Walk-in-Praxis. Schon nach drei Monaten musste die Betreiberin, das Spital Zollikerberg, das Personal ausbauen. Die Notfallpraxis wird nämlich von doppelt so vielen Frauen aufgesucht als angenommen.

Eine schwangere Frau bei der Ultraschall-Untersuchung
Bildlegende: Ein grosses Bedürfnis: Grosser Andrang in der ersten Frauen-Notfallpraxis. Keystone

Weitere Themen:

  • Der Zürcher Datenschützer möchte vermehrt Junge für das Thema sensibilisieren und betreibt deshalb einen eigenen Youtube-Kanal.
  • Junge Winterthurerin wollte mit ihrem 4-jährigen Sohn in den Jihad und wurde kurz vor der Einreise nach Syrien gestoppt.
  • FIFA-Museum in Zürich öffnet am 28. Februar seine Tore.
  • Migros Zürich zählte 2015 drei Prozent mehr Kundinnen und Kunden und steigert auch den Umsatz, vor allem dank Gastronomie.
  • Die politische Debatte vor dem Zürcher Tag der Bildung: Darf oder muss man bei der Bildung sparen?
  • Alles neu bei der SVP Schweiz: Wie Zürcher und Schaffhauser Vertreter unter den neuen Vorzeichen ihren Einfluss geltend machen wollen.

Moderation: Roger Steinemann, Redaktion: Margrith Meier