GC-Spielabbruch war kein Kniefall

Nach dem Fussballskandal in Luzern verteidigt GC-Präsident Stephan Rietiker die Übergabe der Leibchen an die randalierenden Fans. Der Klub sei regelrecht erpresst worden.

GC-Präsident Stephan Rietiker
Bildlegende: GC-Präsident Stephan Rietiker: kein Kniefall Keystone

weitere Themen:

  • Dietiker Sozialhilfequote sinkt
  • KESB formuliert Broschüren neu

Moderation: Fanny Kerstein, Redaktion: Margrith Meier