Je länger die Nacht, desto grösser die Agrressivität

Die Street Parade 2017 ist Geschichte. 900'000 Besucherinnen und Besucher hätten friedlich und ausgelassen gefeiert, bilanzieren die Organisatoren. Die Schattenseite: Die Polizei musste in der Nacht wegen diversen Schlägereien ausrücken. Schuld sei vermutlich der Alkohol- und Drogenkonsum.

Ein Mädchen an der Street Parade trinkt Alkohol.
Bildlegende: Viel Alkohol und Drogen: Die Polizei hatte an der Street Parade alle Hände voll zu tun. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Das Musikfestival Stars in Town in Schaffhausen meldet einen Besucherrekord.
  • Das Veterinäramt hat im letzten Jahr über 700 Zürcher Bauernhöfe kontrolliert.
  • Militärpiloten studieren künftig nicht mehr in Winterthur.
  • Cup-Wunder verpasst: Der FC Wettswil-Bonstetten scheitert knapp am Meister FC Basel

Moderation: Pascal Kaiser, Redaktion: Pascal Kaiser