«Jede Geschichte ist anders, jede Geschichte ist voller Gewalt»

Seit 25 Jahren kümmert sich das Mädchenhaus Zürich um Mädchen und junge Frauen, die zuhause Opfer von körperlicher Gewalt, Erniederigung oder sexueller Gewalt wurden. Die Leiterin, Dorothea Hollender zieht als Regionaljournal-Wochengast Bilanz. Und sie kündigt an, dass das Haus wachsen soll.

Dorothea Hollender leitet das Mädchenhaus seit drei Jahren.
Bildlegende: Dorothea Hollender leitet das Mädchenhaus seit drei Jahren. SRF

Weitere Themen:

  • Die Publikumsmesse, die immer noch funktioniert. Die «Wintimäss» kommt beim Publikum immer noch gut an.
  • Bundesanwaltschaft musste Anklage gegen «Emir von Winterthur» nachbessern
  • «Nez Rouge Zürich» startete am Wochenende in die 30. Saison.
  • Regionaljournal Adventskalender mit Zoo-Direktor Alex Rübel: Interessantes über den Pinguin.

Moderation: Hans-Peter Künzi