Ju-Air darf nicht mehr fliegen

Die beiden verbliebenen Ju 52 der Dübendorfer Ju-Air müssen bis auf weiteres am Boden bleiben. Die Untersuchung der dritten im Sommer verunfallten Maschine hat strukturelle Schäden ans Licht gebracht.

altes dreimotoriges Flugzeug von vorne
Bildlegende: Gegroundet: Ju 52 in Dübendorf Keystone

weitere Themen:

  • Zürcher Messe Züspa wird nach fast 70 Jahren eingestellt
  • Hörgerätehersteller Sonova erhält prominente Konkurrenz
  • Schaffhauser Detailhandel leidet unter deutschen Preisen
  • Kantonalzürcher GLP hat ein neues junges Präsidenten-Duo

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Pascal Kaiser