Keine Badeleitern wegen Altlasten auf dem Seegrund in Uetikon

Ein Teil des Areals der Chemischen in Uetikon am See steht seit September für die Bevölkerung offen. Die Installation der geplanten Badeleitern verzögert sich aber. Auf dem Seegrund hat es Altlasten, die nicht aufgewirbelt werden dürfen.

Luftaufnahme der Chemischen Fabrik in Uetikon am See.
Bildlegende: Auf dem Areal der «Chemischen» in Uetikon sind die ersten Meter Seeufer öffentlich zugänglich. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Jedes vierte Zürcher Pflegeheim verrechnet den Bewohnern zu hohe Hotellerie-Kosten.
  • Der künstlerische Leiter der Kyburgiade hört nach nur einem Jahr schon wieder auf.
  • Die Stadt Zürich spricht 3 Millionen Franken für Hilfsprojekte im Ausland.
  • Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Seuzach entsteht Schaden von mehreren 100'000 Franken.

Moderation: Pascal Kaiser, Redaktion: Pascal Kaiser