Keine Lösung im Streit zwischen Rickli und Heiniger

Die Zürcher Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli und ihr Vorgänger Thomas Heiniger haben sich im Streit im Zusammenhang mit der Firma Axsana nicht geeinigt. Die SVP-Regierungsrätin verlangt weiterhin eine Million Franken von der Firma. Geld, dass Heiniger der Firma vor Jahren vorgeschossen hatte.

Portrait von SVP-Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli
Bildlegende: Natalie Rickli verlangt von der Firma Axsana die Rückzahlung von einer Million Franken. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Nach einem Kettensägenangriff in Schaffhausen bleibt der Täter zur Behandlung in einer psychiatrischer Klinik.
  • Die Stadt Zürich will Ausländerinnen und Ausländer abstimmen lassen und will die Kantonsverfasung ändern.
  • Ständeratswahlen 2019: Das Interview mit CVP-Kandidatin Nicole Barandun.

Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: David Vogel