Keine Millionenlöhne mehr an öffentlichen Spitälern

An öffentlichen Spitälern wie am Universitätsspital Zürich oder am Kantonssspital Winterthur sollen auch für Kaderärzte Fixlöhne gelten. So verlangt es ein Vorstoss im Zürcher Kantonsrat. Damit soll auch verhindert werden, dass Zusatzversicherte zu häufig operiert werden.

Operation am Universitätsspital Zürich (Symbolbild)
Bildlegende: Ärzte sollen nicht mehr verdienen als ein Regierungsrat Keystone

Weitere Themen:

  • Wie Winterthur neue Firmen ansiedeln will.
  • Swiss-Moto lockt weniger Töff-Fans an.
  • EHC Kloten gewinnt den dritten Playoff-Viertelfinal mit Mühe.
  • Kadetten Schaffhausen überlegen Protest wegen aberkanntem Tor.

Moderation: Fanny Kerstein