Konsulate bewachen anstatt Bussen verteilen

Es ist erst Zukunftsmusik, aber sie lässt aufhorchen: Die Stadtpolizei Zürich denkt darüber nach, den Assistenzdienst zu bewaffnen. Grund: Die Beamten, die heute Parkbussen verteilen oder den Verkehr regeln, sollen in Zukunft Konsulate bewachen.

Der polizeiliche Assistenzdienst soll bald bewaffnet Konsulate bewachen.
Bildlegende: Der polizeiliche Assistenzdienst soll bald bewaffnet Konsulate bewachen. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich bauen in Volketswil die grösste Batterie der Schweiz
  • Die Nagra, zuständig für die Lagerung radioaktiver Abfälle, führt in Eglisau, Weiach und Bülach Tiefenbohrungen durch

Moderation: Nicole Freudiger, Redaktion: Nicole Freudiger