Leichen-Skandal an der Universität Zürich: die Polizei ermittelt

Anfang August wurde publik, dass sich zwei ehemalige Mitarbeiter der Universität Zürich mit präparierten Leichenteile fotografiert haben. Nun ist klar: Die Kantonspolizei ermittelt wegen Störung des Totenfriedens, wie sie gegenüber dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» bestätigte.

Am Standort Irchel lagern die Leichenteile, welche für die Ausbildung von Medizinstudenten gebraucht werden.
Bildlegende: Am Standort Irchel lagern die Leichenteile, welche für die Ausbildung von Medizinstudenten gebraucht werden. Keystone

Weitere Themen:

  • Mehr arbeitslose Jugendliche und Lehrer im Kanton Zürich.
  • Höhere Arbeitslosenquote in Schaffhausen.
  • Zwei Rekurse gegen den Abbruch des Busdepots Deutweg.
  • Windenergie auf dem Hausdach: Wie ein Erfinder in Zürich die Windenergie verändern könnte.
  • Stadt Zürich: Hotels wegen Streetparade gut gebucht.
  • Tests mit elektronischen Werbeflächen in der Stadt Zürich.
  • Neue Strecke für den Zürcher Silvesterlauf.
  • Sommerserie «Schweizer Rekorde»: Der grösste Recycling-Betrieb.