Microsoft Schweiz: Verkaufsleiter sitzt in Untersuchungshaft

Es handelt sich um den wohl grössten Betrugsfall in der Geschichte von Microsoft: Ein früherer Verkaufsleiter am Hauptsitz in Wallisellen soll jahrelang in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. Die Zürcher Staatsanwaltschaft bestätigt laufende Ermittlungen.

Microsoft Schweiz hat Strafanzeige gegen den Mitarbeiter eingereicht.
Bildlegende: Microsoft Schweiz hat Strafanzeige gegen den Mitarbeiter eingereicht. Keystone

Weitere Themen:

  • Schaffhauser Polizei warnt vor Betrügern
  • Initiative für mehr günstigen Wohnraum in Schaffhausen ist zustande gekommen
  • «nordArt» das stimmungsvolle Kulturfestival in Stein am Rhein
  • Sommerserie «Schweizer Rekorde»: der erfolgreichste Schweizer Hitschreiber heisst Roman Camenzind

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Christoph Brunner