Millionen-Abschreiber in der Zürcher Rechnung sorgt für Aufruhr

Das Zürcher Stadtparlament hat am Mittwochabend die Rechnung 2019 zwar genehmigt, doch die Rechnung dürfte noch ein Nachspiel haben. Denn FDP, SVP und EVP kritisierten einen Millionen-Abschreiber in den Büchern des Triemli-Spitals und bezeichneten diesen als rechtswidrig. 

Die in der Sonne schimmernde Spiegelfassade des neuen Bettenhaus Trimeli.
Bildlegende: Die glänzende Fassade des Triemli-Bettenhauses täuscht über die finanzielle Not des Spitals hinweg. Keystone

Weitere Themen:

Schaffhauser Arbeitsamt startet Pilotprojekt gegen Arbeitslosigkeit bei über 50-Jährigen, dank Unterstützung des Bundes.

Zürcher Stadtrichteramt büsst rund 100 Gegendemonstranten rund um den «Marsch fürs Läbe».

Moderation: Dorotea Simeon