Mini-Drohnen machen Flugsicherung in Kloten das Leben schwer

Den Fluglotsen am Flughafen Zürich kommen bei der Arbeit immer häufiger Mini-Drohnen von Privaten in die Quere. Es habe deshalb schon brenzlige Situationen gegeben. Dabei gäbe es nur einige wenige Regeln zu beachten, damit der Flugverkehr nicht beeinträchtigt wäre.

Mini-Drohne fliegt über einem menschenleeren Acker.
Bildlegende: Auf einem menschenleeren Acker erlaubt, aber nicht in Flughafennähe. Keystone

Weitere Themen:

  • Baugesuch für Kunsteisbahn auf dem Uetliberg ist sistiert.
  • Beringer Pionier-Windrad dürfte nur einen Bruchteil des erwarteten Stroms produzieren.

Moderation: Dorotea Simeon