Müssen Zürcher Gemeinden bald weniger Asylsuchende aufnehmen?

Der Kanton Zürich prüft, ob die Gemeinden im neuen Jahr weniger Asylsuchende aufnehmen müssen. Das sagte der zuständige Sicherheitsdirektor Mario Fehr anlässlich einer Medienkonferenz zur Einführung des neuen Asylgesetzes im März. Hintergrund ist die sinkende Zahl der Asylgesuche in der Schweiz.

Sicherheitsdirektor Mario Fehr an einer Medienkonferenz.
Bildlegende: Der Kanton Zürich prüft eine Senkung der Aufnahmequote für die Gemeinden. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Droht der Stadt Schaffhausen nun doch ein Notbudget für 2019?
  • Das erste Budget der reformierten Zürcher Grossgemeinde rechnet mit einem leichten Überschuss.
  • Das Bezirksgericht Zürich verurteilt zwei Enkeltrickbetrüger zu Haftstrafen.

Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Barbara Seiler