Neuerliche Sparrunde bei der Tamedia

Das Geschäftsjahr 2016 war durchzogen. Das Medienhaus Tamedia hat deutlich weniger verdient, hauptsächlich weil im Print weniger Werbung verkauft werden konnte. Die Konsequenzen des Gewinnrückgangs sind einschneidend: eine erneute Sparrunde und ein weiterer Stellenabbau.

Der Haupteingang beim Medienhaus Tamedia ist komplett aus Glas.
Bildlegende: Sparrunde und Stellenabbau beim Medienhaus Tamedia. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Der Zürcher Kantonsrat soll ein Gesetz zur Verteilung der Lotteriefonds-Gelder ausarbeiten.
  • Die Stadt Zürich will das Schritttempo auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft erhöhen.
  • Winterthur saniert die Ruine Alt Wülflingen für 2,4 Millionen Franken.

Moderation: Nicole Marti, Redaktion: Nicole Freudiger