Prozess wegen Menschenhandel und Zwangsprostitution

Heute ist der zweite Prozesstag gegen vier ungarische Zuhälter. Die Staatsanwältin forderte gestern in ihrem Strafantrag zwischen 4 1/2 und 16 Jahren Gefängnis. Heute plädieren die Verteidiger.

Weitere Themen:

  • Winterthurer Verkehrsstudie vorgestellt
  • Zischlaut statt Glocke mahnt zur Ruhe im Gemeinderat
  • Städtetag: Grenzen der Mobilität

Moderation: Sabine Meyer, Redaktion: Margrith Meier