Radar-Kontrollen dienen in erster Linie der Sicherheit

Nirgends gibt es mehr Radar-Fallen pro Kopf als in den Kantonen Zürich und Schaffhausen. Sie spülen Millionen in die Staatskassen. Vertreter der Polizei betonen aber: es geht um die Sicherheit, nicht ums Geld.

Eine Radarfalle zur Tempo-Kontrolle.
Bildlegende: Keystone

Weitere Themen:

  • Wichtiger Schritt für die S-Bahn zwischen Thayngen und Jestetten: Schaffhausen und die Deutsche Bahn unterzeichnen Vertrag für Ausbau der Bahninfrastruktur.
  • Das Zürcher Unternehmen Menu and More liefert künftig das Essen für Schulkinder in der Stadt Zug.

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Christoph Brunner