Sans-Papiers wollen politisch aktiv bleiben

Die Sans-Papiers und die abgewiesenen Asylbewerber haben ihre fast dreiwöchige Protestaktion beendet und sind heute aus der Zürcher Kirche St. Jakob ausgezogen. Ihre Bilanz ist zwiespältig.

Ihr Alltag verbessert sich nicht, die Nothilfe bleibt minimal, hingegen will die Zürcher Regierung die Härtefall-Praxis überprüfen.

Weitere Themen:

  • Kein Angelo-Platz, dafür ein Cella-Platz im Zürcher Kreis 4
  • Programm 09 für Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen
  • Zch. Stadtratswahl: Der SVP-Kandidat Roger Liebi im Wahlinterview

Beiträge

Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Margrith Meier