Schärfere Einbürgerungsregeln für Jugendliche mit Vorstrafen

Für vorbestrafte Jugendliche sollen es schwieriger werden, sich im Kanton Zürich einbürgern zu lassen. Sie sollen eine Bewährungsfrist von zwei Jahren abwarten, schlägt der Zürcher Regierungsrat vor. Damit geht er weiter als vom Bund verlangt.

Roter Pass im Hemd eines jungen Mannes.
Bildlegende: Der Zürcher Regierungsrat will strengere Einbürgerungsregeln für straffällig gewordenen Jugendliche. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Vitus Huonder bleibt vorläufig im Amt: Reaktionen der katholischen Kirche.
  • Portugiesischer Posträuber wird ausgeschafft.
  • Abstimmungsvorschau Spital Affoltern.