Schaffhausen hofft auf mehr Bundesgelder für den Äschenschutz

Der Bund hat den Gefährdungsstatus der Äsche erhöht. Sie ist nun nicht mehr «gefährdet», sondern «stark gefährdet». Dies könnte bedeuten, dass der Kanton Schaffhausen bald von zusätzlichen Finanzhilfen profitiert. Geld, das der Kanton gemäss Fischereiaufseher Patrick Wasem gut gebrauchen könnte.

Ein Fisch treibt tot im Rhein.
Bildlegende: Schaffhausen hofft auf mehr Geld aus Bern für den Schutz der Äsche. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Die Kontrolle aller Gelenkstangen der Cobra-Trams der VBZ kostet eine halbe Million Franken.
  • FCZ-Legende Köbi Kuhn liegt offenbar mit Lungenproblemen auf der Intensivstation eines Zürcher Spitals.
  • Die Stadtpolizei Zürich verhinderte eine Schlägerei zwischen FCZ- und GC-Fans.

Moderation: Pascal Kaiser, Redaktion: Pascal Kaiser