Schuldspruch im Zwillingsmord-Prozess

Das Zürcher Geschworenengericht spricht die Mutter der am Heiligabend 2007 in Horgen getöteten Zwillinge des mehrfachen Mordes schuldig. Sie muss lebenslänglich hinter Gitter.

Weitere Themen:

  • Der Kanton Schaffhausen sagt, wie er künftig Touristen an den Rheinfall locken will
  • Die «Parkhausmörderin» von Zürich bleibt verwahrt
  • Die Glatt beim Flughafen soll renaturiert werden

Beiträge

  • Zwillingsmord Horgen: Mutter ist schuldig

    Das Zürcher Geschworenengericht hat sein Urteil im sogenannten Zwillingsmord-Prozess gefällt. Es sprach die Mutter der beiden an Heiligabend 2007 getöteten Kinder des mehrfachen Mordes schuldig. Die 36-jährige Frau muss eine lebenslange Freiheitsstrafe verbüssen und eine Therapie absolvieren.

    Zudem verpflichtete das Gericht die Verurteilte dazu, ihrem Ex-Mann eine Genugtuung von 150'000 Franken zu zahlen.

    Oliver Fueter

  • 30 Mio für Rheinfalltourismus

    Der Kanton Schaffhausen will wieder mehr Touristen an den Rheinfall locken - und solche, die länger am Naturschauspiel verweilen als nur eine halbe Stunde. Der Rheinfall soll attraktiver werden und mehr bieten.

    Der Kanton plant eine Investition von 15 Millionen Franken und hofft auf zusätzliche Investitionen in gleicher Höhe von Privaten. Geplant sind unter anderem neue Besucherzentren, Souvenirshops, ein Museum über die Geschichte der Wasserkraft sowie eine Öffnung der Fischzuchtanstalt für Interessierte.

    Christa Edlin

Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Roger Steinemann