Schwieriges erstes Halbjahr für Julius Bär

Die Zürcher Privatbank Julius Bär machte in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 20 Prozent weniger Gewinn im Vergleich zum Vorjahr. Das habe auch mit dem schlechten zweiten Halbjahr 2018 zu tun, die Bank habe sich bereits wieder etwas gefangen, teilt Julius Bär heute mit.

Weitere Themen:

  • Unter Beobachtung: Wegen der anstehenden Hitzeperiode ist die Schaffhauser Fischerei-Aufsicht in Alarmbereitschaft, vor allem die Äschen seien gefährdet.
  • Unter Elektro-Strom: Die Stadt Zürich entsorgt Abfall auch mit Elektro-Lieferwägen. Das sei umweltfreundlicher.

Moderation: Margrith Meier