SLRG kritisiert eigene Baderegeln der Stadt Zürich

Gleich ist manchmal besser: etwa wenn es darum geht, sich die sechs wichtigsten Baderegeln einzuprägen. Davon ist die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft (SLRG) überzeugt. Ausgerechnet die Stadt Zürich als grösste Badi-Betreiberin setzt aber auf eigene Tafeln.

Eine Badetafel der SLRG am Ufer des Reuss-Deltas (UR).
Bildlegende: Die sechs «goldenen» Baderegeln der SLRG sollen Leben retten. ZVG

Weitere Themen:

  • Der Grüne Nationalrat Bastien Girod möchte nicht für den Zürcher Regierungsrat kandidieren.
  • Sommerserie 2018: Das Attentat auf das Zuger Parlament und seine Folgen.

Moderation: Dorotea Simeon