Sozialhilfezahlen: Schlieren und Uster als Extreme

Uster und Schlieren sind die beiden Extreme. In Uster hat 2009 die Zahl der Sozialhilfeempfänger um 11,4 Prozent abgenommen, in Schlieren stieg sie um 6,2 Prozent. Ein strukturelles Problem. Auch in der Stadt Zürich nahmen die Zahlen ab, in Winterthur blieben sie jedoch konstant.

Weitere Themen:

  • Schaffhausen verurteilt erstmals Fussball-Hooligan im Schnellverfahren
  • Thomas Holenstein will nicht Schaffhauser Ständerat werden
  • Wetziker Rot-Kreuz-Fahrdienst steht vor dem Aus
  • «Wir und die anderen» - Wie das peruanische Ehepaar Bayona-Garay von den Integrationskursen profitiert

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Nicole Marti