Sprengstoff-Unfall bei Pfadi-Übung hat Folgen

Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung eröffnet - gegen den 18-jährigen Jugendlichen, der den Unfall in Adlikon überlebt hat. Sein Kollege starb, weil ein selbst gebastelter Sprengkörper zu früh explodiert war.

Weitere Themen:

  • Rheinfall-Feuerwerk begeistert mehrere Tausend Besucherinnen und Besucher
  • Wochengast Christian Issler: Präsident der Schachgesellschaft Zürich

Beiträge

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Vera Deragisch