Strafuntersuchung gegen Zürcher Bankangestellten

Die Zürcher Staatsanwaltschaft leitet eine Strafuntersuchung gegen einen 39-jährigen Angestellten der Bank Sarasin ein.

Dieser hatte bereits im November Informationen zu Bankgeschäften von Philipp Hildebrand, dem Präsidenten der Nationalbank, an Dritte weitergegeben und sich daraufhin selbst angezeigt. Dem Bankangestellten wird Verletzung des Bankgeheimnisses vorgeworfen.

Weitere Themen:

  • ZKB steigt aus dem US-Bankgeschäft aus
  • Sturm «Andrea»: Viel Wind, wenig Schaden
  • Was macht Bademeister Bert Schneider im Winter?

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Roger Steinemann