Sturm Sabine hält Polizei und Feuerwehr weiter auf Trab

In der Nacht auf Dienstag wurde die Zürcher Notrufzentrale über hundert Mal alarmiert. Grösstenteils war die zweite Nacht aber ruhiger als die erste mit Sturmtief Sabine.

Bildlegende: Twitter Feuerwehr Dübendorf

Weitere Themen:

  • Berufsschulen im Kanton Zürich werden neu organisiert. Was sich für die Lehrlinge ändert.

Moderation: Nicole Marti, Redaktion: Vera Deragisch