Tötungsdelikt in Frankfurt: Täter bedrohte Zürcher Nachbarin

Der mutmassliche Mörder vom Frankfurter Hauptbahnhof soll laut Kantonspolizei Zürich vergangene Woche eine Nachbarin bedroht und seine Frau und seine drei Kinder eingesperrt haben. Der zuvor nicht auffällige Mann sei in psychiatrischer Behandlung gewesen.

Bruno Keller, Chef der Sicherheitspolizei der Kantonspolizei Zuerich, informiert über den mutmasslichen Täter aus Wädenswil
Bildlegende: Bruno Keller, Chef der Sicherheitspolizei der Kantonspolizei Zuerich, informiert über den mutmasslichen Täter aus Wädenswil Keystone

Weitere Themen:

  • Zürcher IT-Firma von Hacker-Angriff betroffen.
  • Schaffhauser Polizei beanstandet 40 Reisecars.
  • Jagd auf Tigermücken in Zürich.
  • Sommerserie: «Zämeläbe i der Schwiz»: Das Zusammenleben im grössten Luzerner Gefängnis in Kriens.

Moderation: Hans-Peter Küenzi, Redaktion: Dorotea Simeon