Über 1000 solidarisieren sich in Zürich mit den Flüchtlingen

Über 1000 Menschen haben am Samstagnachmittag in Zürich für eine weniger restriktive Asylpolitik der Schweiz demonstriert. Am Rand der bewilligten Kundgebung kam es zu Scharmützeln zwischen der Polizei und Linksautonomen.

Die Kundgebung auf dem Helvetiaplatz war bewilligt.
Bildlegende: Die Kundgebung auf dem Helvetiaplatz war bewilligt.
  • «Kick für Toleranz»: Ein Grümpelturnier in Winterthur von und mit Flüchtlingen
  • Der weltgrösste Korkenzieher: Das kleine Dorf Watt kann einen weiteren Weltrekord verbuchen
  • Eine «Wasserhose» über dem Zürichsee: Ein seltenes Naturphänomen

Moderation: Peter Fritsche