Urteil gegen Imam der An'Nur-Moschee

Vor dem Zürcher Obergericht steht ein ehemaliger Imam der umstrittenen An'Nur-Moschee Winterthur. Er ist unter anderem wegen Hasspredigten angeklagt. Das Bezirksgericht verurteilte ihn zu 18 Monaten Freiheitsstrafe und zehn Jahre Landesverweis. Der Verteidiger verlangt einen Freispruch.

Ein ehemaliger Imam der Winterthurer An^'Nur-Moschee
Bildlegende: Der ehemalige Imam soll in seinen Predigten zu Mord aufgerufen haben. Keystone

Weitere Themen:

  • Das Zürcher Lightouse orientiert sich neu.
  • Daniel Frei, SP, ist neuer Zürcher Nationalrat.
  • Umstrittene Überbauung in Horgen
  • Buchvernissage «Menschen korrigieren». Die Aufarbeitung eines dunklen Kapitels in der Schweizer Geschichte

Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Barbara J. Seiler