Warten auf das Urteil im Menschenhändler-Prozess

Das Zürcher Bezirksgericht nimmt sich zwei Monate Zeit, um die Akten der vier Angeklagten nochmals durchzusehen. Sie sollen Frauen aus Ungarn zur Prostitution gezwungen haben. Das Urteil folgt am 1. Dezember.

Weitere Themen:

  • Ambitionen auf den Bundesrat: Jacqueline Fehr gibt sich kämpferisch
  • Schienen für Zürich: Die Freisinnigen erteilen der VCS-Initiative eine Abfuhr
  • Steuererleichterung für Zürcher Unternehmen: SP, Grüne und AL wollen sie mit dem Gemeindereferendum bekämpfen

Moderation: Barbara Seiler