Was Zürcher Politiker gegen die Gewalt am Seebecken tun wollen

Von links bis rechts sind sich alle einig: Wenn betrunkene und aggressive Jugendliche auf Polizei und Sanität losgehen, wie am Osterwochenende am Zürcher Seebecken geschehen, dann muss die Politik etwas tun. Die Ideen reichen von härteren Strafen bis zu Schnellrichtern vor Ort.

Weitere Themen:

  • Ersatzwahl Winterthur: Die SP setzt auf Kaspar Bopp als Kandidaten, um den freiwerdenden Sitz von Yvonne Beutler zu verteidigen.
  • Bessere Kontrollen: Der Einsatz von künstlichen Hüft- und Kniegelenken soll sich im Kanton Zürich verbessern. Darum baut die Gesundheitsdirektion die Qualitätskontrolle aus.

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Pascal Kaiser