Wenn Kopfrechnen Kopfzerbrechen bereitet

Viele Zürcher Schülerinnen und Schüler haben Mühe mit Mathematik. Das zeigt eine neue Studie der kantonalen Erziehungsdirektoren. Über 40 Prozent der getesteten Schüler erreichen die Mathematik-Ziele nicht. Damit liegen sie allerdings im Schweizer Durchschnitt.

Kinder lösen Aufgaben in der Schule.
Bildlegende: Zürcher Schülerinnen und Schüler sind deutlich schlechter in Mathematik als im Lesen. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Immer mehr Zürcher Kinder sind Opfer von «Cybergrooming».
  • Weniger Klima-Demonstranten in Zürich.
  • Zöllner am Flughafen Zürich finden Schlangenfleisch im Koffer.
  • Kunst zum Anfassen im Winterthurer Weiertal.

Moderation: Nadine Markwalder, Redaktion: David Vogel