Wie freiwillig war das Ende des Kirchenasyls in Kilchberg?

Eine tschetschenische Familie in Kilchberg hat sich lange gegen ihre Ausschaffung gewehrt und ist schliesslich in der reformierten Kirche untergekommen. Nun hat die Familie die Schweiz doch noch verlassen - gemäss Kanton freiwillig. Die Unterstützer der Familie sprechen jedeoch von massivem Druck.

Ein Unterstützungskomitee mit über 2000 Mitglieder setzte sich für den Verbleib der Familie in Kilchberg ein.
Bildlegende: Ein Unterstützungskomitee mit über 2000 Mitglieder setzte sich für den Verbleib der Familie in Kilchberg ein. ZVg

Weitere Themen:

  • Kein Verfahren gegen Polizei nach Winterthurer Tanzdemonstration.
  • Bundesamt für Kultur will Teile der ETH Hönggerberg unter Schutz stellen.
  • Kanton Schaffhausen rüstet kantonale Gebäude auf LED-Beleuchtung um.

Moderation: Christoph Brunner