Winterthur verzichtet auf 1,4 Millionen

Bitteres Ende der Wärmering-Affäre: Die Stadt Winterthur verzichtet auf die Hälfte der Forderungen aus dem Debakel rund um die Wärme Frauenfeld AG. Ein Konkurs wäre noch teurer gekommen.

Drei Politiker an Medienkonferenz
Bildlegende: Winterhurs Stadtpräsident Michael Künzle vor den Medien SRF

weitere Themen:

  • Zürcher Kantonsrat sagt Ja zu neuer Oberlandautobahn-Variante.
  • Zürcher Stadtspitäler schliessen erneut mit grossem Defizit ab.

Moderation: Fanny Kerstein, Redaktion: Sabine Meyer