Winterthurer Parlament kürzt bei Ausländern und eigenem Personal

Weniger Lohnerhöhungen für die städtischen Angestellten, weniger Unterstützung für abgewiesene Asylbewerber: Das Winterthurer Parlament kürzt aus dem Budget 2019 knapp 2,5 Millionen Franken Ausgaben heraus. Der Steuerfuss bleibt bei 122 Prozent. SP-Finanzvorsteherin Yvonne Beutler ist zufrieden.

Bildlegende: SRF

Die weiteren Themen der Sendung:

  • Tödlicher Unfall beim Autobahnende in Zürich-Wiedikon: Der Kanton Zürich fordert den Bund zum Handeln auf.
  • «Marsch fürs Läbe» in der Zürcher Innenstadt: Christliche Abtreibungsgegner legen Einspruch gegen einen Entscheid des Stadtrats ein.

Moderation: David Vogel