Zu teuer: Zürich verschiebt Sanierung des Spitals Triemli

Das grosse Bettenhaus des Stadtspitals Triemli wird vorerst nicht umfassend saniert. Die Renovation hätte nämlich massiv mehr gekostet, als erwartet.

Das alte Bettenhaus des Zürcher Triemli-Spitals
Bildlegende: Patienten, Pfleger und Aerztinnen des Triemli-Spitals brauchen noch etwas Geduld. Keystone

Weitere Themen:

  • Das Schaffhauser Obergericht rollt den «Vatermord von Beringen» neu auf.
  • In Dietikon suchen alle Beteiligten nach einer optimalen Linienführung für die Limmattalbahn.
  • Zürcher AL reicht Volksinitiative für bezahlbare Kinderbetreuung ein.
  • Das Zürcher Schauspielhaus startet mit einem Feuerwerk in die neue Spielzeit.
  • Der Winterthurer Autor Yusuf Yesilöz legt einen neuen Roman vor und spricht über das Thema Migration.

Moderation: Chrustoph Brunner, Redaktion: Barbara Seiler