Zürcher bekennen sich zu zwei Fremdsprachen in der Primarschule

Auf Primarstufe werden auch weiterhin zwei Fremdsprachen unterrichtet. Eine Schlappe setzt es für den Zürcher Gesundheitsdirektor Thomas Heiniger ab: Die Stimmbürger lehnen es ab, das Kantonsspital Winterthur und die integrierte Psychiatrie in Aktiengesellschaften umzuwandeln.

Ein Schüler schreibt einen Text auf eine Wandtafel
Bildlegende: Französisch oder Englisch? Sollen die Kinder auf Primarstufe nur noch eine Fremdsprache lernen? Keystone

Weitere Themen:

  • Schaffhauser Aktionäre müssen ihre Dividenden auch weiterhin nicht voll versteuern.
  • Die Stadtzürcher Stimmberechtigten sagen Ja zum Schutz von Grünraum, zu einem Kredit fürs Tanzhaus und einen Rahmenkredit für städtische Wohnungen.
  • Simon Hofmann wird neuer Statthalter in Dietikon.

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Nicole Freudiger