Zürcher Gemeinden müssen weniger Asylsuchende aufnehmen

Der Kanton Zürich senkt ab sofort die Aufnahmequoten für Asylsuchende. Neu müssen sie noch sechs statt sieben Flüchtlinge aufnehmen pro Tausend Einwohner. Die Senkung steht im Zusammenhang mit den neuen, beschleunigten Asylverfahren. Diese werden am 1. März eingeführt.

Asylsuchende Familie
Bildlegende: Asylsuchende sollen nicht mehr jahrelang auf einen Entscheid warten müssen Keystone

Weitere Themen:

  • Stadtzürcher Gesundheitsdienst begrüsst den Entscheid des Bundesrats, wissenschaftliche Versuche mit Cannabis zuzulassen.
  • SVP-Nationalrat Jürg Stahl tritt bei den Nationalratswahlen im Herbst nicht mehr an.
  • Zürcher Alt-Stadtrat Wolfgang Nigg stirbt im Alter von 84 Jahren.

Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Barbara J. Seiler