Zürcher Gemeinderat: Nein zu einem Kulturzentrum

Eine Initiative der Jungsozialisten Juso forderte ein Kulturzentrum mit Veranstaltungen und Sprachkursen für Migrantinnen und Migranten. Kostenpunkt: 25 Millionen Franken. Der Zürcher Gemeinderat lehnt die Initiative ab. Ja sagt er hingegen zu Festivals und Quartier-Veranstaltungen.

Ein Migrant sitzt vor einem Lehrbuch und übt die deutsche Sprache.
Bildlegende: Migranten brauchen kein Kulturzentrum, um Deutsch zu lernen. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Private Geldgeber retten die Winterthurer Dampfmaschinensammlung.
  • Wegen eines Pilzes müssen im Zürcher Oerliker Park 400 Bäume gefällt werden.
  • Die Volleyballerinnen von Volero Zürich sind in der Champions League auf Kurs.