Zürcher Katholiken wollen sexuelle Übergriffe verhindern

Die Synode der katholischen Kirche des Kantons Zürich hat Massnahmen beschlossen um sexuellem Missbrauch vorzubeugen. Einstimmig hat das Kirchenparlament beschlossen, dass neu sämtliche Angestellte einen Strafregisterauszug vorlegen müssen. Und die Prävention soll ausgebaut werden.

Ein Priester weiht einen kleinen Jungen.
Bildlegende: Keystone

Weitere Themen der Sendung:

  • Eine historische Wahl: 80'000 Zürcher Reformierte wählen zum ersten Mal ein Präsidium für die fusionierte Kirchgemeinde. Die drei Bewerber treffen im «Regionaljournal» aufeinander.
  • Wegen Fluchtgefahr: Mutmasslicher Zürcher Anarchist bleibt in Sicherheitshaft.
  • Spanische Sonnenenergie für die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich.
  • Der Bahnhof Oerlikon ist nominiert für ÖV-Preis.

Moderation: Pascal Kaiser, Redaktion: Barbara Seiler