Zürcher Stadtparlament will doch keine Lohnerhöhung

Noch in der letzten Sitzung vor der Corona-Zwangspause hat der Gemeinderat entschieden, sich für seine Arbeit höher zu entlöhnen. Gestern Abend folgte allerdings die Kehrtwende: Politikerinnen und Politiker machten die Lohnerhöhung rückgängig.

Nur Grüne und Grünliberale stimmten für die Erhöhung.
Bildlegende: Die Zürcher Gemeinderäte werden auch in Zukunft nicht höher entschädigt.

Weitere Themen:

  • SVP unterstützt bei der Ersatzwahl für den Winterthurer Stadtrat die FDP.
  • Gemeinderat spricht einen Kredit von 19 Millionen Franken fürs Stadtspital Triemli. 

Moderation: Luca Fuchs, Redaktion: Luca Fuchs