Zürcher Stadtparteien sind skeptisch gegenüber Bodycams

Der Entscheid der Grünen Sicherheitsvorsteherin Karin Rykart, nun doch auf Bodycams zu setzen, kommt nicht bei allen Parteien gut an. Im linksgrünen Lager, das eine Mehrheit hat im Stadtparlament, gibt es Zweifel an der Wirksamkeit. Auch die eigene Partei zeigt sich überrascht von ihrer Stadträtin.

Eine Polizistin trägt eine Kamera auf der Brust.
Bildlegende: Können diese Kameras Gewaltausbrüche verhindern? Das ist unter Parteien umstritten. Keystone

Weitere Themen der Sendung:

  • Ein Atomendlager im Kanton Zürich? Der Bund bewilligt Sondierbohrungen in Bülach, Marthalen und Trüllikon.
  • Ein EVP-Regierungsrat? Die Mitte-Partei will dank einer Mitte-Allianz mit der GLP und der BDP in die Kantonsregierung.
  • Das Quartier Herblingen beleben? Ein neuer Quartiertreff soll Schwung bringen in das Schaffhauser Aussenquartier.
  • Ein Drittel mehr Busse: Der grösste Ausbau des Öffentlichen Verkehrs in Winterthur seit 30 Jahren.
  • FCZ suspendiert seinen Stürmer Michael Frey auf unbekannte Zeit.

Moderation: Nadine Markwalder, Redaktion: Margrith Meier