Zürcher Tonhalle mit mehr jungem Publikum aber weniger Einnahmen

Finanziell war die Saison 2018/2019 eine schwierige Saison für die Tonhalle. Die zweite Spielzeit im Konzertsaal Maag in Zürich-West brachte zwar etwas mehr Publikum, trotzdem gingen die Einnahmen aus den Billettverkäufen zurück. Der Grund: Junge Leute, die vergünstigt Eintritt erhalten.

Beschriftung Tonhalle Maag vor der provisorischen Spielstätte des Zürcher Orchesters.
Bildlegende: Der neue Konzertsaal Tonhalle Maag kommt beim Publikum gut an, belastet aber die Rechnung. Keystone

Weitere Themen:

  • Fremdsprachige Kinder in der Stadt Schaffhausen sollen früher Deutsch lernen: Pilotprojekt gestartet. 
  • Drei weitere Spitäler im Kanton Zürich können Patienten mit Verdacht auf den Corona-Virus behandeln.
  • Stadt Zürich will Beiträge an die Stiftung Pro Senectute verdoppeln und damit ihre Sozialberatungen unterstützen.
  • Ausgrabungen rund um den Bau der dritten Gubrist-Röhre bringen Grabschätze aus der Zeit der Helvetier zu Tage.
  • Wanderer rutscht am Uetliberg aus und muss von Spezialisten der Höhenrettung geborgen werden.
  • Elefantendame Indi bringt im Zoo Zürich ihr viertes Kind, einen Elefantenbullen, zur Welt.
  • Das Literaturmuseum Strauhof in Zürich widmet seine neue Ausstellung den Werken des Zürcher Illustrators Hannes Binder.

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Nadine Markwalder