Zürich und Winterthur setzen weiterhin auf Geothermie

Trotz des neusten Rückschlags in St. Gallen hält man in den Städten Zürich und Winterthur an den Geothermie-Projekten fest. Am Wochenende war es in St. Gallen wegen einer Geothermie-Bohrung zu einem Erdbeben gekommen.

Bereits 2009 fanden in Zürich Geothermie-Bohrungen statt. Sie brachten nichts zutage, es gab aber auch keine Probleme.
Bildlegende: Bereits 2009 fanden in Zürich Geothermie-Bohrungen statt. Sie brachten nichts zutage, es gab aber auch keine Probleme.

Weitere Themen:

  • Pannenserie auf dem Zürcher-S-Bahn-Netz geht weiter
  • Bank Julius Bär wächst - vor allem im Ausland
  • Koks-Melonen beschlagnahmt am Flughafen Zürich

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Sonja Schmidmeister