Zürich will Reisende aus Risikoländern häufiger kontrollieren

Der Kanton möchte besser überprüfen, ob sich Personen nach Ferien in Ländern wie Schweden oder den USA tatsächlich in Quarantäne begeben. Das Problem: Der Zürcher Gesundheitsdirektion fehlen gewisse Passagierdaten.

Die Reisenden müssen für zehn Tage in Quarantäne.
Bildlegende: Für Rückkehrer aus 29 Risikoländern gelten strenge Vorschriften. Keystone

Weitere Themen:

  • Trotz 200 Millionen Franken Mindereinnahmen: Zürich dürfte die Corona-Krise glimpflich überstehen.
  • Mehr sexuelle Übergriffe: Seit den Corona-Lockerungen gibt es bei der Zürcher Frauenberatung einen Anstieg der Fälle.
  • Bei einem Brand in der Kehrichtverbrennungsanlage Winterthur wurde niemand verletzt.
  • Sommerserie «Holz»: Wie kommen Bäume mit dem Klimawandel zu Recht?

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Dominik Steiner