Folge 2: Von Tunesien nach Malta

Auf den Spuren von Odysseus, Folge 2

Damals: Vom Land der Zyklopen auf die Insel des Aiolos. Reporterin Nina Mavis Brunner folgt für «Reisegeschichten» den Spuren des griechischen Helden Odysseus durchs Mittelmeer und trifft dabei auf Alltagshelden des 21. Jahrhunderts.

In Tunesien lag der Ursprung der arabischen Revolution. Das war Ende 2010. Viele Hoffnungen blieben seither unerfüllt. Touristen sieht Nina Mavis Brunner auf der Ferieninsel Djerba, trotz Hochsaison, nur wenige. Dafür ist sie zu Besuch bei einer der grössten jüdischen Gemeinschaften Afrikas und wird in den Höhlenwohnungen von Matmata, wo in der Odyssee der Menschenfressende Zyklop Polyphem gelebt haben soll, herzlich empfangen. Der Fischer Salem Cheikh fängt vor der Tunesischen Insel Kerkennah immer weniger, seit Schleppnetz-Fischer das Ökosystem durcheinander bringen. Währendessen beginnt auf Malta für den jungen homosexuellen somalischen Flüchtling Farah Abdi ein neues Leben. Dies sind einige der Alltagshelden, die «Reisegeschichten» in der zweiten Folge besucht.

Folge 2: Die Gesichter von Djerba bis Malta

Artikel zum Thema

  • Ein Leben voller Träume (Artikel enthält Video)

    Ein Leben voller Träume

    Als er floh war er sechzehn. Für den homosexuellen somalischen Flüchtling Farah Abdi begann in Malta ein neues Leben.