Acht tote CIA-Agenten in US-Camp in Afghanistan

Auf einem US-Stützpunkt in Afghanistan hat sich ein Selbstmord-Attentäter in die Luft gesprengt und mindestens acht Angehörige des US-Geheimdienstes CIA mit in den Tod gerissen.

Weitere Themen:

Dass Journalistinnen und Journalisten bei ihrem Einsatz sterben, ist keine Seltenheit. Immer häufiger werden sie auch ganz gezielt bedroht, zeigt ein Bericht der Reporter ohne Grenzen.

Der Handelsstreit zwischen den USA und China dauert an.

Beiträge

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Mark Livingston